Spielberichte des Schachclubs Mecklenburger Springer
  andere Berichte, News
 

LVM U14 in Greifswald
Felix S. am 18.03.2019 um 10:09 (UTC)
 Vom 16. – 17.03.2019 fanden in Greifswald die Landesvereinsmeisterschaften der unter 14-jährigen statt. Insgesamt gingen 13 Mannschaften an den Start, mit dabei der haushohe Favorit SAV Torgelow, 3 Mannschaften von Makkabi Rostock sowie 3 Mannschaften vom Ausrichter SV Gryps. Der SC Mecklenburger Springer nahm mit der Besetzung Dan Börger, Benedikt Engel, Hannes Brand und Ole Haden teil und durfte sich durchaus Hoffnungen auf eine Platzierung im oberen Mittelfeld machen. Wir starteten mit einem 3-1 Auftaktsieg gegen SV Gryps II und bekamen gleich den späteren Vizevereinsmeister Makabbi Rostock gelost und verloren etwas unglücklich 3-1. In der 3. Runde bekamen wir es erneut mit Makabbi Rostock zu tun, diesmal die zweite Mannschaft. Als Favorit gewannen wir erwartungsgemäß 2,5-1,5, obwohl es auch 3,5-0,5 für uns hätte ausgehen können. Benny stellte mit einer Figur mehr überraschend seine Dame ein, aber Ole sicherte mit seinem ersten Remis den Mannschaftserfolg. Mit dem Greifswalder SV wartete in der 4. Runde ein eigentlich leichter Gegner, doch der bisher souveräne Hannes verlor mit einer Figur mehr noch die Partie, der Sieg von Dan und das Remis von Benny konnten an der Niederlage nichts mehr ändern. Bei einem Sieg hätten wir wohl den SAV Torgelow gelost bekommen…Glück im Unglück? So bekamen wir überraschend die „14. Mannschaft“ (bestehend aus diversen Ersatzspielern) gelost mit der automatisch 4 Brettpunkte einhergingen. Die Begegnung gewannen wir deutlich 3,5-0,5 und belegten (punktgleich mit Makkabi Rostock II) durch den direkten Vergleich den Bronzerang.
Eine gute Mannschaftsleistung führte zu diesem tollen Erfolg, mit dem die anderen Vereine so nicht gerechnet haben. Säulen des Team waren Dan und Hannes, die 4/5 Punkte holten, Benny steuerte 2,5 und Ole 1 Punkt bei.
 

LJEM 2019
Felix S. am 07.02.2019 um 12:50 (UTC)
 Nach 5 aufregenden Tagen ging auch die Landeseinzelmeisterschaft der Schachjugend 2019 zu Ende. Für den SC Mecklenburger Springer traten in der U14 Dan Börger und Benedikt Engel sowie Hannes Brand in der U25 an. Den besten Setzlistenplatz aller Springer hatte Dan (4.), dieser musste in der ersten Runde jedoch eine unschöne Niederlage gegen einen über 300 DWZ-Punkte schlechteren Gegner hinnehmen und das Feld fortan erst einmal von hinten aufrollen. In Runde 4 kam es dann zum Vereinsduell gegen Benny, der bisher ein starkes Turnier spielte (Auftaktsieg gegen den späteren Landesmeister sowie 2 Remis). Diese ausgekämpfte Partie endete trotz der Angriffsbemühungen von Dan ebenfalls Remis, somit hatten beide 2,5 Punkte nach 4 Runden. In der 5. Runde gewann Dan eine sehr positionelle Partie, während Benny gegen den Setzlistenzweiten stark aufspielte, im Endspiel jedoch nicht die beste Abwicklung fand und schließlich die erste und einzige Niederlage hinnehmen musste. Für Hannes lief es die ersten 4 Runden recht gut. Die erste Partie spielte er zwar gut, letztlich fehlte aber der letzte Biss zum Sieg. Die nächsten 3 Runden gewann er größtenteils souverän, wobei er in Runde 4 unnötig eine Figur einstellte. Deutlich unzufrieden konnte er hingegen mit der 5. Runde sein, hier sah er die einfachsten Gewinnmöglichkeiten nicht und behandelte auch das Endspiel nicht gut. In Runde 6 musste er sich der Überlegenheit des Gegners geschlagen geben, wobei er Runde 7 sicher gewann und mit 4/7 Punkten den 10. Platz erreichte. Die Punktausbeute entsprach seiner Erwartung und führte zu einer geringfügigen DWZ-Steigerung. In der U14 erwischte Dan ein Hammerlos, er musste mit Weiß gegen den Setzlistenersten antreten, der zuvor überraschend verlor. Er spielte eine wirklich gute Partie, bis er seine Dame ungünstig platzierte und dem Läufer die Felder nahm. Benny holte einen souveränen Sieg und wickelte seine letzte Partie in ein Remis ab, während Dan leider auch die nächste Partie gegen den Setzlistendritten aufgeben musste. Benny, der sich über einen Freiplatz qualifizierte, erreichte mit einer guten Leistung einen starken 7. Platz und verbesserte seine Wertzahl um über 180 Punkte. Mit etwas mehr Turnierteilnahmen bin ich mir sicher, dass er seine Wertzahl künftig noch mehr steigern kann. Für Dan war es die erste LEM, bei der er eine Favoritenrolle innehatte. Die 3,5 Punkte spiegeln nicht unbedingt die tatsächliche Leistung wieder, die er gerade gegen den Setzlistenersten zeigen konnte. Insofern sehen wir für alle Springer der LJEM 2020 optimistisch entgegen. Ganz ohne Preis mussten wir die LJEM doch nicht verlassen. Die Fußballmannschaft von Benny und Dan gewannen alle Spiele und konnten sich über ein paar Süßigkeiten freuen. Im äußerst beliebten Betreuer-Cup konnte Felix mit 5/5 Punkten einen Pokal mit nach Hause nehmen, äußerst spannend war die Finalpartie, die ich im Endspiel mit einem Läufer weniger (für 2 Bauern) durch eine Überlastung gewinnen konnte.
 

Deutsche Amateurmeisterschaft Potsdam
Felix S. am 07.01.2019 um 14:22 (UTC)
 Vom 04.01. – 05.01.2019 fand in Potsdam das dritte von 7 Qualifikationsturnieren für die Deutsche Amateurmeisterschaft statt. Vom SC Mecklenburger Springer e. V. gingen Felix Schreiber in der B-Gruppe, Nico Schreiber in der C-Gruppe, Doris Wulf in der E-Gruppe und Hannes Brand in der G-Gruppe an den Start. Alle Springer konnten gute Ergebnisse einfahren: Doris übertraf ihren Erwartungswert mit 3,5 Punkten um 1,5 Punkte, Nico um 1 Punkt und Hannes und ich um 0,5 Punkte. Nico, Doris und Hannes scheiterten damit nur knapp an einer Qualifikation. Das gemischte Doppel bildeten Doris und Felix, zusammen erzielten sie 6,5 Punkte, womit sie unter den Top 10 von 41 Teams landeten. Alle Spieler verbesserten ihre Wertzahl, insgesamt war es ein gut organisiertes Turnier mit einer Top-Unterkunft.
 

18. Breitenschachturnier in Gadebusch
Felix S. am 31.12.2018 um 13:39 (UTC)
 Am 18. Breitenschachturnier nahmen mit Felix, Nico, Peter H., Heiko und Manuel insgesamt 5 Springer teil. Am erfolgreichsten konnte Felix sein Turnier mit 6 Punkten und Platz 13 gestalten. Nico holte 5,5 Pkt., Peter 5 Pkt., Heiko 4,5 Pkt. und Manuel 4 Punkte. Somit haben die Springer wieder ganz gut gepunktet. Wie immer war es ein schönes Turnier zum Jahresabschluss.
 

internes Schnellschachturnier 2018
Felix S. am 15.12.2018 um 10:10 (UTC)
 Dieses Jahr hatten wir eine sehr ausgegliche Schnellschachmeisterschaft. Von 6 Spieltagen konnten Nico, Aaron und Felix jeder je 2 Spieltage gewinnen. Das es am Ende eine knappe Sache wurde, überraschte nicht weiter. Ohne Streichwertung führte Felix mit 24/30 die Tabelle an, gefolgt von Aaron mit 23/30 und Nico mit 22,5/30. Nach der Streichwertung hatten Aaron und Felix beide 21 Punkte, wobei Felix aufgrund der besseren Zweitwertung (21 Siege, Aaron 20 Siege) Erster und Nico mit 19,5 Dritter blieb. Bei der Jugend war es noch schwieriger einen Sieger zu ermitteln, Dan und Hannes hatten beide 11,5 Punkte bei 10 Siegen, somit musste ein Stichkampf entscheiden, den Dan mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Ich denke, dass das Turnier wieder ein schönes Angebot für die Mitglieder war und auch im nächsten Jahr einen Platz in unserem Programm haben wird.
 

Vereinsmeister gefunden
Felix S. am 08.12.2018 um 17:32 (UTC)
 Die Vereinsmeisterschaft 2018 war spannend bis zum Schluss. In 7 Runden versuchte man einen Sieger zu ermitteln, gleich in den ersten Runden gaben die Favoriten wichtige Punkte ab. So verlor Aaron gegen Dirk und Nico erreichte nicht mehr als ein Remis gegen Doris. Felix gab in den Runden 2 und 3 je ein Remis gegen Philipp und Peter H. ab und rannte Nico und Peter erst einmal hinterher. In Runde 5 siegte Nico über Peter und führte die Tabelle mit 0,5 Punkten vor Felix an. In Runde 6 trafen wir dann aufeinander. In der Eröffnung stand ich leicht besser, verlor später jedoch taktisch einen Bauern, den ich später zurückbekam. Schließlich konnte ich die Partie im Enspiel gewinnen und führte nun erstmals die Tabelle an. Peter und Nico gewannen auch die letzte Partie erwartungsgemäß, während ich mit Aaron zum Finale noch eine schwierigere Aufgabe bekam. Unsere Partie war recht ausgeglichen, sodass erst einmal nichts anbrannte. Im Endpsiel stand ich etwas besser und konnte später taktisch 2 Bauern und damit die Partie gewinnen. Bei der Jugend war es etwas einfacher. Dan setzte sich als Favorit mit guten 3,5 Punkten durch, erster Verfolger war Benny mit 3 Punkten.
 

<-Zurück

 1  2  3  4  5  6  7 Weiter -> 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Welchen Eintrag kommentieren?
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren schon 4363 Besucher hier! © SC Mecklenburger Springer e. V.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=