Spielberichte des Schachclubs Mecklenburger Springer
  U12 - Sl West 15-16
 
Hier geht es zu den Mannschaftsergebnissen

und hier zu den
Einzelergebnissen

Mannschaftsleiter: Felix Schreiber

Rundenberichte

Runde 1 am 10.10.2015 gegen ASV GW Wismar 1:3

Mit positiven Erwartungen fuhren wir in die Hochschule Wismar. Melanie verlor als erste nach ein paar unkonzentrierten Phasen. Jannes hatte zu diesem Zeitpunkt 3 Figuren mehr, Benny spielte bisher eine solide Eröffnung. Dann schlug Lennards Angriff am Königsflügel durch 1:1. Jannes konnte seinen Figurenvorteil nicht ausnutzen, er verschenkte leider eine Figur nach der anderen. 1:2, Benny hatte einen Bauern mehr und war deutlich besser entwickelt, hatte jedoch die Rochade vernachlässigt und nachdem er den Springer in die Mitte zog, wurde diese kleine Unachtsamkeit gleich mit dem Matt auf f2 bestraft. Somit haben wir 1:3 verloren, hier war mind. ein 2:2 bzw. ein Sieg drin. Schade...


Runde 2 am 14.11.2015 gegen
SG Güstrow/Teterow II 2:2

Mit viel Glück gewann Jannes seine Partie an Brett 4. Nachdem er zunächst seine Dame stehen lies, bekam er sie später zurück und hatte sogar einen Läufer mehr. Dann sagte er mit dem Turm Matt, ohne vorher darauf geachtet zu haben, dass er vom Bauern geschlagen werden kann. Sein Gegner gab jedoch auf, hier hatte wohl Fortuna ihre Hände im Spiel.
Benny führte seine Partie größtenteils sauber zum Sieg, während Lennard seine Partie verlor. Da wir nur zu dritt angetreten sind, ist die Begegnung 2:2 ausgegangen.

Runde 3 am 14.11.2015 gegen SG Güstrow/Teterow 0:4

Immer noch nur zu dritt, verlor Benny in der Eröffnung durch grobe Unachtsamkeit seinen Turm und damit die Partie. Jannes stellte wieder einmal seine Dame ein, fand aber dank Fortunas Hilfe wieder ins Spiel und hätte auf dem Weg zur Bauernumwandlung den Turm schlagen können, ging aber leider vorbei, womit die Partie zu seinen Ungunsten vorbei war. Nächstes Mal über jeden Zug des Gegners nachdenken und Material nehmen, wenn es frei rumsteht. Nachdem Lennard erst eine Figur weniger hatte gelang ihm eine Kehrtwende, bei einem Opfer verkalkulierte er sich und verlor. Damit haben wir eine zu hohe 4:0 Niederlage erhalten.


Runde 4 am 20.02.2016 gegen SF Schwerin II 3:1


Gegen die 2te Mannschaft des SF Schwerin gewannen wir überzeugend mit 3:1. Lennard gewann souverän, ebenso Jannes. Hannes leistete sich zum Schluss noch Fehler, die ihm beinahe um den Sieg brachte. Benny stand schlechter und verpasste eine einmalige Chance die Partie rasch zu drehen. 

Runde 5 am 20.02.2016 gegen SF Schwerin I 1:3

Benny hatte schon früh eine Figur mehr gegen Yannick Focke, Lennard und Hannes unterlagen der höheren Klasse ihrer Gegner. Jannes erspielte sich einen Figurenvorteil, gab diesen jedoch zu leichtfertig wieder her, sodass er sich hinterher trotz leicht besserer Stellung auf Remis einigte. Benny gab die Figur unnötig zurück, hatte dennoch das bessere Endspiel. Hier zog er den Freibauern viel zu schnell und stellte ihn ein, damit verschenkte er die Stellung ins Remis und wir verloren 1:3.

Runde 6 spielfrei und Runde 7 am 16.04.2016 gegen Pritzwalk 3,5:0,5

Als Vorletzter empfingen wir die punktgleichen Pritzwalker (5.) in Dorf Mecklenburg. Bis Platz 4 war hier noch alles drin, ohne Schützenhilfe von Wismar hätte man hier jedoch höher als Pritzwalk gegen Wismar (2:2) gewinnen müssen um Vierter zu werden. Der Start begann optimal für uns, Hannes hatte früh eine Figur mehr und sammelte einige Bauern ab. Doch er spielte zu offen, versaute sich die Rochade und ließ seinen Gegner zu einem gefährlichen Schach kommen, der nicht gesehene Umgehungstrick überließ Hannes wieder die Kontrolle...beinahe wäre eine sichere Partie weggeschenkt worden...nächstes Mal sicherer spielen. Lennard hatte anfangs ein paar Fehler im Aufbau gemacht, konnte dann aber eine Figur gewinnen und übernahm nach und nach die Kontrolle über die Partie, 2:0. An Brett 1 ließ Benny in der von Paul Scharies (2,5/5) harmlos gespielten Partie nichts anbrennen und nutzte eine Gegenüberstellung gekonnt aus. Jannes Partie am 3. Brett war die meiste Zeit trotz eines Bauernnachteils ausgeglichen, erst nachdem jeder nur noch einen Springer hatte einigte man sich auf das Remis. Damit steht ein verdienter 3,5 : 0,5 Sieg, der gleichbedeutend mit Platz 4 von 7 ist.

Brett 1: Benedikt 2,5/6
Brett 2: Lennard 3/6 (10. in den Top-Ten)
Brett 3: Jannes 3/6
Brett 4: Hannes 2/3

 





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
  Insgesamt waren schon 4838 Besucher hier! © SC Mecklenburger Springer e. V.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=